Was ist Power BI?

Power BI: Eine kurze Einführung

Power BI ist das derzeit meistgenutzte Tool zu Datenvisualisierung. Es wird von Unternehmen eingesetzt, um mithilfe der Visualisierung von Daten zu besseren Entscheidungen zu finden. 

Dieser Artikel gibt dir eine schnelle Übersicht über die Welt von Power BI.

Power BI ist das derzeit meistgenutzte Tool zu Datenvisualisierung. Es wird von Unternehmen eingesetzt, um mithilfe der Visualisierung von Daten zu besseren Entscheidungen zu finden. 

Dieser Artikel gibt dir eine erste Übersicht über die Welt von Power BI.

Führendes Datenvisualisierungstool

Power BI wurde im Jahr 2020 zum 13. Mal in Folge im “Gartner Magic Quadrant für Analytics und Business-Intelligence-Plattformen 2020” als führender Anbieter ausgezeichnet. 

Power BI Tutorial

Was ist Power BI?

Microsoft Power BI wird in Unternehmen eingesetzt, um Erkenntnisse aus Daten zu visualisieren. Ohne viel technisches Know-How können so schnell und einfach Berichte erstellt werden. Gerade im Marketing, im Controlling oder im Einkauf gibt es Unmengen an Daten aus denen mit Power BI entscheidende Erkenntnisse gewonnen werden können.

In Power BI können Daten aus verschiedenen Quellen angebunden werden. Mit wenigen Klicks kann man so zum Beispiel Tabellen aus Excel direkt mit Power BI verbinden und diese visualisieren. Natürlich ist es ebenso möglich eine Verbindung zu Datenbanken oder anderen Datenquellen herzustellen.

Auf diese Art können mehrere Quellen in einem Power BI – Bericht miteinander kombiniert und in Verbindung gebracht werden. Anschließend können die Daten analysiert und mit Hilfe zahlreicher Visuals visualisiert werden. 

Wie funktioniert Power BI?

Power BI besteht aus mehreren Komponenten:

Power BI Desktop – der wichtigste Bestandteil

Power BI Desktop ist die Software, die jeder Anwender kostenlos auf seinem lokalen PC installieren kann.

Wenn du Power BI meistern willst, dann musst du Power BI Desktop meistern. Das ist nämlich das Tool, mit dem du deine Daten lädst und deinen gesamten Bericht erstellst. Hier finden ebenso die wichtigen Schritte der Daten-Transformierung und der Modell-Erstellung statt.

Power BI Desktop kannst du direkt von Microsoft kostenlos herunterladen:
https://powerbi.microsoft.com/de-de/downloads/

Power BI Service – die Cloud

Wenn ein Bericht im Unternehmen mit anderen geteilt werden soll, dann können die erstellten Berichte in die Cloud veröffentlicht werden. Dadurch können andere Nutzer auf den Bericht zugreifen. Das geschieht ganz einfach über einen Internet-Browser.

Die Vorteile:

  • Auf die Berichte können von überall aus in der zugegriffen werden.
  • Berichte können mit anderen Kollegen oder Abteilung geteilt werden. 
  • Berichte können (falls nötig) mit anderen Kollegen zusammen entwickelt werden

Power BI Mobile – die App fürs Smartphone

Power BI Mobile ist die App für dein Smartphone. Damit können Berichte, die bereits in der Cloud veröffentlicht sind ebenso auf dem Smartphone konsumiert werden.

Insbesondere für Mitarbeiter, die viel unterwegs sind, wie zum Beispiel Vertriebsmitarbeiter, kann das ein sehr wichtiges Werkzeug sein, um immer auf dem aktuellen Stand zu sein.

Wie man richtig mit Power BI arbeitet

Auf den ersten Blick kann Power BI etwas einschüchternd wirken, deswegen schauen wir uns Schritt für Schritt an wie man in Power BI am besten arbeitet. Im Grunde durchlaufen wir in jedem Projekt immer die selben Schritte.

Schritt 1: Mit der Datenquelle verbinden

Wir starten natürlich in Power BI Desktop.

Der erste Schritt in jedem Projekt besteht zunächst darin eine Verbindung zu den Daten herzustellen, die wir visualisieren möchten. 

Es gibt hierfür unzählige Datenquellen, die mit Power BI verbunden werden können. Das geht ganz bequem mit nur zwei Klicks.

Schritt 2: Transformieren der Daten

Daten sind selten so, dass wir diese direkt visualisieren können. In der Regel müssen wir die Daten zunächst bereinigen und transformieren. 

Beispielsweise müssen Spaltennamen verändert werden, Datentypen festgelegt werden oder fehlende Daten bereinigt werden. 

Diese Schritte werden im sogenannten Abfrage-Editor oder auch Query-Editor durchgeführt. Das ist quasi ein eigenes Tool in Power BI Desktop – also ein Tool-im-Tool. 

Hier steht eine beinahe unbegrenzte Anzahl an Werkzeugen zur Datentransformierung bereit.

 

Schritt 3: Erstellung des Daten-Modells

Nach dem wir die Daten transformiert und bereinigt haben, ist es notwendig ein Datenmodell zu erstellen.

Das heißt, dass wir die verschiedenen Datenquellen die wir in unseren Bericht geladen haben jetzt mit einander verbinden. Das passiert in der Regel über Fremd- und Primärschlüssel – also Spalten in den jeweiligen Tabellen, die eine Zuordnung zu den jeweiligen anderen Tabellen ermöglichen. 

Diesen Schritt führen wir in der Modell-Ansicht aus. 

Per Drag-and-Drop können die Tabellen so ganz einfach über die jeweiligen Spalten miteinander verbunden werden. 

Schritt 4: Visualisierung der Daten

Nachdem wir die ganze Vorarbeit geleistet haben, können die Daten jetzt aussagekräftig visualisiert werden.

Diesen Schritt führen wir in der Berichtsansicht durch.

Mithilfe von Charts und Diagrammen können die Daten effektiv und ganz einfach per Drag-and-Drop visualisiert werden.

Im besten Fall achtet man dabei sowohl auf Lesbarkeit als auch darauf eine Botschaft möglichst effektiv zu transportieren. Das heißt, dass man idealerweise versucht eine Geschichte zu erzählen. 

Schritt 5: Bericht in die Cloud veröffentlichen 

Dieser Schritt ist natürlich optional. 

Falls es gewünscht ist, den Bericht nun mit anderen Kollegen zu teilen, dann kann dieser nun in Cloud veröffentlicht werden. 

Dafür wird Power BI Service genutzt. Das ist die Cloud-Lösung von Microsoft. Damit können die Berichte über einen Power BI Account ganz einfach von überall in der Welt aus abgerufen werden. 

Hierbei kann auch eine automatisierte Aktualisierung der zugrundeliegenden Daten eingestellt werden. 

was ist power bi

Was kostet Power BI?

Power BI Desktop ist vollkommen kostenlos und kann ganz einfach von der Microsoft-Website heruntergeladen werden.

Ebenso gibt es eine kostenlose Version von Power BI Service. Damit hat man zwar nur etwas eingeschränkte Möglichkeiten, dennoch kann man von überall aus der Welt seine Berichte über den Browser abgerufen.

Wenn wir allerdings mit anderen zusammenarbeiten wollen oder unsere Berichte mit anderen teilen möchten, dann benötigen wir einen bezahlten Account: den Power BI Pro Account. Dieser kostet 9,99$/Monat und Anwender. 

Zusätzlich gibt es für größere Unternehmen die Möglichkeit für Power BI Premium damit kann Power BI unternehmensweit zu einem Pauschalpreis genutzt werden. Für Power BI Entwickler, die über alle wichtigen Features verfügen müssen wird in diesem Fall die Pro-Lizenz zusätzlich benötigt. 

 

Die wichtigsten Features in Power BI

Es gibt in Power BI zahlreiche Features und Visualisierungsmöglichkeiten. Hier ein Auszug einiger spannender Features:

Forecasts – die digitale Glaskugel

 Seit einiger Zeit es möglich ohne großen technischen Aufwand Forecasts direkt mit wenigen Mausklicks zu erstellen.

R & Python Visualisierungen

Wer schon Erfahrung in Python hat, kann die riesen Bandbreite von Visualisierungsmöglichkeiten nun auch in Power BI nutzen.

Was-Wäre-Wenn Szenarien

Mithilfe von Was-Wäre-Wenn-Parametern können in Power BI sehr einfach und schnell Szenarien durchgerechnet werden. 

Wie wäre der Gewinn bei einer etwas anderen Gewinn-Marge?

Für wen ist Power BI wichtig?

 

Kurze Antwort: Für jeden!

Power BI ist als Self-Service-Tool gedacht. Das heißt, dass es kein Tool für reine Datenspezialisten ist, sondern ein Tool für die breite Masse. So wie fast jeder heutzutage Grundkenntnisse in Word oder Excel hat, wird es vermutlich immer wichtiger werden auch einige Grundkenntnisse in Power BI zu haben.

Ob man in Marketing, im Vertrieb oder im Controlling arbeitet – wenn man als Mitarbeiter und als Unternehmen konkurrenzfähig und auf der Höhe der Zeit bleiben will, kommt man in der heutigen Zeit kaum an Power BI vorbei.

Daten sind der Rohstoff der Zukunft und über Erfolg und Misserfolg entscheidet heute immer mehr, wer verstanden hat, wie man Erkenntnisse aus Daten gewinnen kann und diese schnell zu den richtigen Entscheidern bringt. 

Wie lernt man am besten Power BI?

Häufig wirkt ein neues Tool wie Power BI auf viele Menschen abschreckend. Wenn man damit noch nie gearbeitet hat, dann kann der Einstieg als “Nicht-Datenspezialist” schon sehr nervenaufreibend sein.

Einen strukturierten Einstieg mithilfe eines Kurses vom Experten

Die wohl einfachste und zugleich effektivste Methode Power BI schnell und vor allem richtig zu lernen, ist es sicherlich direkt vom Experten zu lernen – zum Beispiel über einen strukturierten Kurs.

Vor-Ort-Präsenzschulung oder Online?

Hierbei hat man die Wahl zwischen einen Vorort-Schulung und einer professionellen On-Demand-Video-Schulung.

Immer mehr Unternehmen gehen mittlerweile dazu über zu für eine professionell On-Demand-Schulung zu entscheiden. 

Die Vorteile sind offenkundig: Geringe Kosten, große Flexibilität & hoher Nutzen

Umfassende Vor-Ort-Schulungen kosten meist zwischen 2.000€ – 6.000€. 

On-Demand-Schulungen sind dabei nicht nur deutlich günstiger – bei solche komplexen Tools wie Power BI bieten sie zudem den Vorteil, dass man sich die Inhalte immer wieder anschauen und in seinem eigenen Tempo durcharbeiten kann. Ein Vorteil der bei einer Live-Schulung quasi immer wegfällt. 

Zudem kann man nach Wochen und Monaten immer mal wieder in die Erklärungen schauen, wenn man sie gerade benötigt.

Aus diesen Gründen ist eine professionelle Online-Schulung die beste Methode Power BI zu lernen.

Wenn du möglichst schnell und einfach Power BI lernen möchtest, dann können wir dich dabei gerne unterstützen. Mehr zu unserem Power BI-Schulungsangebot findest du hier:

Über mich

Ich bin begeisterter Data Scientist in einem großen Konzern und möchte auch dir den Zugang zu diesen faszinierenden Themen ermöglichen.

Ich habe Mathematik studiert und meine tägliche Arbeit dreht sich um Datenanalyse sowie auch um Power BI. 

Mir selbst ist es schwer gefallen Kurse zu finden, die einerseits qualitativ hochwertig und andererseits verständlich und gut strukturiert sind. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen selbst strukturierte und praxisorientierte Kurse für Power BI zu erstellen.

Ich hoffe, dass ich damit auch dir diese faszinierenden Themen vermitteln und dich damit auf deinem Weg zum sicheren Power BI Nutzer begleiten kann!